home home (d) videotim techn. daten anwendungen Kontakt/Impressum

VideoTIM3

Das neue Blindenlesegerät

Für welche Aufgaben ist VideoTIM geeignet?

Bild: Darstellung des Druckbuchstabens A auf dem taktilen Display des VideoTIM3 Bild: Das Lesen in einem Buch mit VideoTIM1

VideoTIM-Geräte befinden sich seit über zehn Jahren im Einsatz an unterschiedlichsten Arbeitsplätzen und im Privatbereich. Die häufigsten Anwendungsformen sind das Lesen von gedruckten Einzeldokumenten und das Lesen von Büchern.

Viele VideoTIM Anwender waren vorher OPTACON-Nutzer. Das OPTACON ist ein älteres, seit vielen Jahren nicht mehr hergestelltes Blindenlesegerät mit dem gleichen Anwendungsbereich. Die wichtigsten Unterschiede sollten hier erwähnt werden: Das VideoTIM-Gerät erzeugt, im Gegensatz zum OPTACON, weder störenden Lärm noch Vibrationen. Die Bilddarstellung ist beim VideoTIM ungleich deutlicher. Zudem zeigt VideoTIM wesentlich mehr Bildpunkte an. Die Umgewöhnungszeit beträgt zwischen vier Stunden und zwei Tagen. Das ist bei allen Benutzern etwas unterschiedlich.

Bild: Das Lesen in einer Zeitung per VideoTIM1
Bild: VideoTIM1 zeigt den Text von einer Medikamentenpackung
Bild: Darstellung der Schreibschriftziffer 7 auf dem TIM-Display
Bild: Die kleine Hand-Videokamera blickt auf handschriftliche Notizen

Einige Anwender benutzen die VideoTIM-Geräte aber auch für andere Einsatzgebiete, z.B. zum Tageszeitungslesen, dem Lesen von Medikamentenpackungen, handschriftlichen Notizen und fremdsprachigen Buchstaben.

Bild: Balkengrafik auf dem TIM-Display
Bild: Buchstaben A, B und C auf dem TIM-Display
Bild: Scheren-Symbol als Darstellung auf dem TIM-Display
Bild: Programm-Symbol 'Minimieren' auf dem TIM-Display

Das VideoTIM-Gerät kann mehr als nur Schrift- und Zahlzeichen darstellen. Einige Anwender benutzen die stiftförmige Kamera zum Arbeiten auf Flachbildschirmen (PC-Monitoren oder Smartphone-Displays). Auf diese Weise lassen sich z.B. auch Geräte und Programme benutzen, die von keiner anderen Technik blindengerecht angezeigt werden können.

Der VideoTIM ist auch Grafik anzeigefähig. Es lassen sich also z.B. auch einfache Businessgrafiken, Kurvenverläufe, Icons, Seitenlayouts und anderes damit kontrollieren.

Bild: Das VideoTIM-Display zeigt eine sich bewegende Hand Bild: Eine Hand wird vor einer Videokamera auf und ab bewegt

Mit VideoTIM können einfache Funktionen des taktilen Sehens von Alltagssituationen praktiziert werden.

Die oben stehenden Bilder zeigen als Beispiel, wie eine Videokamera die Bewegung einer Hand vor einem weißen Hintergrund filmt. Die Handbewegung wird auf dem TIM-Display live fühlbar dargestellt.

Nach oben